Unsere Weihnachtsspenden Best Auto-Familie

Weihnachtsspenden für unsere Region

Auch dieses Jahr spenden unsere Betriebe wieder in einer Gesamthöhe von 6.000 EUR an ihren sechs Standorten in Mühlheim, Offenbach, Hanau, Gelnhausen, Büdingen und Freigericht für lokale caritative Einrichtungen in ihrer Nähe. Viele Einrichtungen sind bereits am Limit – platztechnisch, personell und finanziell und sind mehr denn je vor große Herausforderungen gestellt. Mit Hilfe unserer Spende dürfen wir auch deren Zukunft ein Stück mitgestalten.

Allen Geschäftsführern der sechs Betriebe ist es besonders wichtig den Menschen wieder Mut zu machen und die Umsetzung der wertvollen Projekte weiter zu ermöglichen.

Autohaus Best Mühlheim

Das Autohaus Best in Mühlheim übergibt in diesem Jahr seine Weihnachtsspende an den Mühlheimer Lebensladen.


Autohaus Best Offenbach

Der Verein „Rettet Kinder – Rettet Leben e.V.“ beschäftigt sich tagtäglich damit, diesen Kindern zu helfen, unterstützt mit speziellen Hilfsmitteln, Aktionen und Therapien und begleitet auch die…

Audi Zentrum Hanau

Der Verein StrassenEngel setzt sich für obdachlose und von Altersarmut betroffene Menschen, ganz gleich welcher Hautfarbe, ethnischer Herkunft oder Gesinnung ein.

Autohaus Geiger & Liebsch

Die Tafeln in Deutschland und auch bei uns in Gelnhausen sind aktuell so gefordert wie nie, denn nicht nur Flüchtlinge aus der Ukraine, sondern auch in Not geratene Mitmenschen sind aufgrund stark…

Autohaus Hess

Für das Autohaus Hess in Büdingen-Düdelsheim überreicht am 01. November im Namen seines ganzen Teams Geschäftsführer Manuel Rödl die diesjährige Weihnachtsspende in Höhe von 1.000 EUR an den…

Autohaus Schmitt

Für das Autohaus Schmitt überreichte im Namen seines ganzen Teams Geschäftsführer Thomas Schmitt die Weihnachtsspende in Höhe von 1.000 EUR an die Hasselrother…

Das Autohaus Best in Mühlheim übergibt in diesem Jahr seine Weihnachtsspende an den Mühlheimer Lebensladen. 

Die freiwilligen Helfer/innen, die zu einem Team von insgesamt 90 Ehrenamtlichen zählen, begrüßten die beiden Geschäftsführer Marcus und Frank Müller in der bunten Lagerhalle auf der Nordseite des Mühlheimer Bahnhofs. Hier gibt es jede Woche viel zu tun, denn inzwischen sind wöchentlich ca. 100 Menschen auf die Unterstützung des Lebensladens angewiesen.

Die organisatorische Leiterin Christina Richter erklärt, dass neben der Versorgung der Bedürftigen auch die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Not von Menschen in Mühlheim ein Ziel des sozial diakonisches Projektes der Evangelischen Friedensgemeinde Mühlheim und Dietesheim ist.

„Wir unterstützen besonders gerne Projekte bei uns im Ort. Denn dann wissen wir auch, dass der gespendete Betrag den Menschen in unserer direkten Nähe zugutekommt und unmittelbar Gutes bewirken kann“, so Marcus Müller, Geschäftsführer des Autohaus Best, als er zusammen mit seinem Bruder Frank Müller den symbolischen Spendenschenk über 1.000 EUR im Kreise der freiwilligen Helfer/innen persönlich an Frau Richter übergab.

Neben der Spendenübergabe waren die beiden auch an der aktuellen Lage des Vereines interessiert und informierten sich hierzu bei einem Rundgang ausführlich. Die Lebensmittel werden von Supermärkten und anderen Geschäften der Umgebung gespendet. Im Lebensladen werden sie dann von den Ehrenamtlichen sortiert und an die Bedürftigen ausgegeben, die für nur 1 Euro Lebensmittel ihrer Wahl zusammenstellen, wenn sie einen Nachweis über Bedürftigkeit vorlegen. Die Dankbarkeit für die Wertschätzung dieser Arbeit und die Freude über das Interesse und die willkommene Spende war in der Lagerhalle deutlich zu spüren.

Autohaus Best Mühlheim Spendenübergabe

Ein schönes neues Spielzeug unterm Weihnachtsbaum – ein Wunsch, der wohl bei vielen Kindern auf dem Wunschzettel für Weihnachten steht. Ganz anders ergeht es leider Kindern, die mit schweren lebensbedrohlichen Krankheiten zu kämpfen haben und deren Alltag sich in vielen Stunden der eigenen Genesung widmet.

Der Verein „Rettet Kinder – Rettet Leben e.V.“ beschäftigt sich tagtäglich damit, diesen Kindern zu helfen, unterstützt mit speziellen Hilfsmitteln, Aktionen und Therapien und begleitet auch die Familien bei der Beantragung weiterer gesundheitsfördernder Maßnahmen.

Wie schon einige Male zuvor der Mühlheimer Betrieb, richtet in diesem Jahr auch der Offenbacher Skoda-Betrieb vom Autohaus Best seine Spende in Höhe von 1.000 € voller Hoffnung an den Verein. U.a. mit individuell abgestimmten Schwimm-, Reit- und Musiktherapien kommt das Geld in vollem Umfang den betroffenen Kindern zugute, die jede Hilfe gebrauchen können.

„Glückliche Momente schaffen – das war uns ein ganz wichtiges Bedürfnis, gerade jetzt zur Weihnachtszeit. Das Glück, gesund zu sein, nehmen wir viel zu oft als Selbstverständlichkeit, während es für andere ein nur schweres oder kaum erreichbares Ziel ist. Den erkrankten Mädchen und Jungen durch die Unterstützung Hoffnung und Ausblick auf ein gesünderes Leben zu schenken, schien uns eine tolle Möglichkeit, (unser) Glück zu teilen!“ beschreibt Sven Giuffrida, Geschäftsführer vom Autohaus Best.

Autohaus Best Offenbach Spendenübergabe

Der Verein StrassenEngel setzt sich für obdachlose und von Altersarmut betroffene Menschen, ganz gleich welcher Hautfarbe, ethnischer Herkunft oder Gesinnung ein. Hierfür benötigt der Verein dringend Spenden um genau jenen zu helfen, die sich ganz am Rande der Gesellschaft befinden. Die Spende des Autohauses kommt gerade jetzt, wo keine staatliche Unterstützung vorgesehen ist und aufgrund des Ukraine Krieges die Spendenbereitschaft drastisch zurück gegangen ist, zum richtigen Zeitpunkt und Sabine Assmann, Gründerin und Leiterin der StrassenEngel e.V., freut sich sehr über die Unterstützung vom Audi Zentrum Hanau in Höhe von 1.000 EUR.

Vorstandsvorsitzender David Liebsch und Dennis Juros, Assistent des Vorstandsvorsitzenden überreichen am 16. November persönlich im alten Bahnhof Hanau –Nord, der Begegnungsstätte der StrassenEngel, den symbolischen Spendenscheck an Sabine Assmann.

„Glück ist etwas, das wir uns selbst und anderen wünschen – nicht nur in der Adventszeit. Wir sind froh, etwas von dem zurückzugeben, was wir selbst an Gutem erfahren haben.“ betont Liebsch. Das Audi Zentrum Hanau beschäftigt 118 MitarbeiterInnen, davon allein 15 Auszubildende und gehört zur großen Autohandelsgruppe Best Auto-Familie. Bereits seit vielen Jahren spendet das Autohaus traditionell Geld für soziale Institutionen in Hanau.

Der Verein StrassenEngel e.V. unterstützt bereits seit vielen Jahren Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben. Seit seiner Gründung 2015 befasst er sich mit der Verbesserung der Lebenslage von obdachlosen und von Altersarmut betroffenen Menschen. Sabine Assmann hat sich schon früh dafür eingesetzt, dass effiziente Hilfeleistung in den verschiedenen Bereichen der Unterstützung unter einem Dach stattfinden muss. Im März 2017 wurden dann die Pforten des „Haus der StrassenEngel“ geöffnet und der alte Bahnhof Hanau –Nord hat wieder eine sinnvolle Funktion bekommen und ermöglicht hier genau die notwendige Hilfe.

Für das Autohaus Hess in Büdingen-Düdelsheim überreicht am 01. November im Namen seines ganzen Teams Geschäftsführer Manuel Rödl die diesjährige Weihnachtsspende in Höhe von 1.000 EUR an den Tierschutzverein Büdingen e. V. auf dem Vereinsgelände in Düdelsheim.

Voller Freude übernahm die erste Vorsitzende des Vereins, Dietlind Gribat, den symbolischen Scheck, der zum Großteil für die Deckung von Tierarztkosten verwendet werden soll, entgegen. Ein Großteil dieser Kosten entsteht für die Versorgung von aufgenommen Katzen, die leider meistens in einem schlechten Zustand sind und zunächst tierärztlich behandelt werden müssen. Erst wenn die Tiere gesund sind, können sie in ein neues Zuhause vermittelt werden. Aktuell nimmt der Verein durchschnittlich ca. 100 Katzen pro Jahr in der Auffangstation auf.

Sehr wichtig ist dem Verein u. a. auch die Kastration von frei lebenden herrenlosen Katzen, da dies die einzige Möglichkeit ist, weiteres Katzenelend zu vermeiden. Durch diesen Eingriff werden durchschnittlich 50-60 Katzen und Kater pro Jahr unfruchtbar gemacht, was wiederum eine weitere Vermehrung und damit verbundenes Elend verhindert.

Der Tierschutzverein Büdingen und Umgebung e.V. finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen und alle der aktuell 16 Mitarbeiter/innen arbeiten ehrenamtlich für das Tierwohl.

Die Spende des Autohauses Hansheinrich Hess kommt genau da an, wo sie benötigt wird und gibt dem Verein die Möglichkeit weiteres Elend zu minimieren. „Viele Tierheime sind leider bereits jetzt am Limit – platztechnisch, personell und finanziell und damit jedes in Not geratene Tier aufgenommen und versorgt werden kann, brauchen solche Vereine unser finanzielle Unterstützung.“ unterstreicht Manuel Rödl anerkennend das Engagement der Mitarbeiter/innen für alle Vierbeiner in der Region.

Die Tafeln in Deutschland und auch bei uns in Gelnhausen sind aktuell so gefordert wie nie, denn nicht nur Flüchtlinge aus der Ukraine, sondern auch in Not geratene Mitmenschen sind aufgrund stark gestiegener Energie- und Lebensmittelpreise inzwischen auf Unterstützung angewiesen. Auf diese Weise hat sich jüngst die Zahl der Tafel-Kunden immens erhöht. Die Spende kommt genau zum richtigen Zeitpunkt und Claus Witte, Vorsitzender der Tafel Gelnhausen, freut sich über die Unterstützung vom Autohaus Geiger & Liebsch in Höhe von 1.000 EUR. 

Geschäftsführer David Liebsch und Sabrina Schulz überreichen am 10. November 2022 persönlich auf dem Betriebsgelände in Linsengericht den symbolischen Spendenscheck an den Schriftführer Harald Geib und an den Sponsoring-Beauftragten Dr. Norbert Nimmerfroh.

„Glück ist etwas, das wir uns selbst und anderen wünschen – nicht nur in der Adventszeit. Wir sind froh, etwas von dem zurückzugeben, was wir selbst an Gutem erfahren haben.“ betont Liebsch. Das Autohaus Geiger & Liebsch beschäftigt 68 MitarbeiterInnen, davon allein 16 Auszubildende und gehört zur großen Autohandelsgruppe „Best Auto-Familie“. Bereits seit vielen Jahren spendet das Autohaus traditionell Geld für soziale Institutionen im Raum Gelnhausen. Zur „Best Auto Familie“ gehören aus unserer Region auch die Autohäuser Hess in Büdingen und Schmitt in Freigericht. Den Geschäftsführern ist es besonders wichtig, den Menschen wieder Mut zu machen und die Umsetzung wertvoller Projekte weiter zu ermöglichen.

Mit knapp 300 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen unterstützt die Tafel Gelnhausen gegenwärtig über 1.200 bedürftige Menschen in Gelnhausen und Umgebung einmal pro Woche mit Lebensmitteln. Das Autohaus wünschte sich bei der Spendenübergabe ausdrücklich, dass die Spende zum Einkauf von Lebensmitteln verwandt wird. Dies ermöglicht den Tafel Verantwortlichen den äußerst seltenen Zukauf von Lebensmitteln, denn die ureigentliche Idee der Tafeln ist es ja, Lebensmittel, die an sich noch absolut brauchbar sind, aber von den Lebensmittelmärkten weggeworfen würden, an die Menschen weiterzugeben. Und so wird man nun in den Ausgabestellen in der Adventszeit den Kunden etwas in ihre Körbe legen können, was sich sonst eher selten darin findet

Weihnachtsspende Autohaus Schmitt

Für das Autohaus Schmitt im Freigerichter Ortsteil Somborn überreichte im Namen seines ganzen Teams Geschäftsführer Thomas Schmitt die Weihnachtsspende in Höhe von 1.000 EUR an die Hasselrother Malteser.

Voller Freude und Dankbarkeit nimmt Peter Weingärtner den symbolischen Scheck, der Kindern und Jugendlichen in der näheren Umgebung zugutekommen wird, entgegen. Seit Jahren versuchen die Malteser, mit der Hilfe von Spenden, Menschen in der Region Freude zu bereiten. So konnte sich bereits in der Vergangenheit mit dem Palliativ-Team Südhessen ein Elternpaar, dessen Kind Lebensverkürzt erkrankt war, eine Auszeit von der Pflege gönnen. Kinder aus den Frauenhäusern des Vereins „Frauen helfen Frauen“, wurde auch mit der Hilfe von den Maltesern eine Freude bereitet und Kinder an Schulen wurden bei der Beschaffung von Schulbedarf unterstützt.

Aktuell prüft der Verein, inwiefern in und um Freigericht Kinder und Jugendliche zusätzliche Unterstützung benötigen. Dabei bieten die Malteser in der Regel keine finanzielle Hilfe an, sondern prüfen, welche Sachspende konkret benötigt wird.

Thomas Schmitt ist von diesem Engagement in seiner unmittelbaren Nähe sichtlich berührt und dankt den Maltesern für dieses unbezahlbare Engagement. Er stellt anerkennend fest: „Es ist wertvoll, dass es Menschen gibt, die über das Alltägliche hinaus sich um das Wohl anderer kümmern und somit auch Vorbild in unserer Gesellschaft  sind.“

Autohaus Hess Weihnachtsspende